Die NORWOOD Blockhaus-Eckverbindung
für ein langes Blockhaus-Leben

Blockhäuser wurden durch das Zusammenfügen einzelner, horizontal übereinander geschichteter Baumstämme schon in der Steinzeit gebaut. Dabei wurde die Balkenverbindung an den Hausecken früher von Hand in die Stämme gezimmert und später mit Moos oder ähnlichen Materialien abgedichtet.
Erst die Wiederentdeckung des Blockhauses im 20. Jahrhundert brachte neue. maschinell hergestellte Eckverbindungen hervor. In der Regel werden auch heute von den meisten Herstellerfirman einfache, waagerechte Ausfräsungen hergestellt, die allerdings meist nur eine leidliche Dichtigkeit haben.
Da die Blockhausecke aber der neuralgische Punkt für Dichtigkeit und somit auch für das Eindringen von Feuchtigkeit ist, haben unsere finnischen Fachleute eine Eckverbindung entwickelt, die unübertroffene Dichtigkeit gewährleistet. Nicht mehr einfache, gerade Ausfräsungen sondern eine
ausgeklügelte Rundfräsung mit allseitiger Nut- und Federverbindung sorgt bei NORWOOD-Blockhäusern für optimale Dichtigkeit und damit für ein langes Blockhausleben.
Diese sichere Eckverbindung setzen wir bei all unseren Blockhaus-Systemen ein. Besonders bei den einschaligen Wänden für Rundstamm oder Dickbalken-Häuser ist dies besonders wichtig.
Auch unsere beliebte Doppel-Blockwand mit der Kombination aus hervorragender Wärmedämmung und optimalem Raumklima erhält die Rundfräsungen. Interessant ist bei diesem Wandsystem, dass z.B. die 2 x 70 mm Doppelwand mit stärkeren Innenwänden, z.B. 95 bis 140 mm ausgeführt werden kann.

-NORWOOD-HOLZHAUS

Blockhaus-Technik erster Klasse
denn Erfahrung ist der beste Lehrmeister

Rundfräsung mit
doppelter Nut und Feder